CHRONIK

Bäckerhaus; Malzhaus; Kappelmacher; Geierhaus Kapell- od. Jakob Mayr Behausung


EZ: R - fol. 143 (49) (6. GBK)
Besitzer: Sommerer Alfons und Brigitte, Schwienbachter Walter jun.
Markt 45b / Marktstraße. 40

1808 war das Malzhaus als 6. GBK unter EZ 49 im Grundbuch eingetragen. Da es mit dem Bäckerhaus eine Einheit bildete, tragen beide zeitweise den Namen "Kappelmacherhaus". 1892 wurde das Kappelmacherhaus von der Besitzerin Theres Kerschbaumer an Josef Steinberger verkauft (neue EZ: 129). Das Malz- oder Bäckerhaus wurd 1914 an Viktoria Steger veräußert (neue EZ: 143). Beide Häuser waren für die Brauerei der Theres Kerschbaumer sehr wichtig (Malzrösterei, Bäckerei).

Hier.Kat.,Prot.II, fol. 393:
Bäcker Gerechtigkeit auf dem Mayr Haus;
so aber kraft hochlöbl. Hofratsbefehl vom 1. Aug. 1777 auf das Mehrl Haus
(=Cafe Sonnblick) zu transferieren bewilligt worden.





Besitzerreihe:
PfA-R, U II, fol. 22:
1559 Andre Meyr
PfA-R, U III, fol. 19:
"Geir- oder Stadlerhaus, Bäcker oder Malzhaus am heiligen Anger"
1590 Nicodemus Städler und Magdalena seine Hausfrau
1592 K PeterPfyr(?)
         K Valtin Thonauer, Bürger zu St.Johann i. Pongau
1596 Tf seine Kinder Christoph und Katharina
         K, Ü Hanns Püchler, Gastgeb, ab 1602 Besitzer des Simerlhauses;
         Ü Georg Püchler, Sohn
PfA-R, U IV fol. 19:
Pohsesor (=Besitzer) Georg Püchler
1676 K Katharina Meillingerin
1697 K Christoph Liebhardt, Fleischhacker et uxor
PfA-R, U V fol. 19:
"Geyerhauß am Heiligen Anger"
1730 Ü deren Sohn Christoph
1740 K Georg Stainer, Zäpfler, et ux. Anna Liebhardtin
1780 Gk Joseph Mühlthaler, Zäpfler
1782 K Michael Rauchenbichler, Zäpfler
Hier.Kat.,Prot.II, 348:
1793 K Franz Ameritz, Zäpfler
1794 K Katharina Amerin, Zäpflerin
1801 K Anton Kerschbaumer
1808 Tf dessen Tochter Theres Kerschbaumer
Hier.Kat.,Prot.II. 393:
1769 K Georg Schattauer
1777 K Anton Kerschbaumer
1808 Tf dessen Tochter Theres Kerschbaumer
1914 K Viktoria Steger, neue EZ: 143
1929 E Amalia Steger
1930 K Rupert Trigler
1961 Wilhelm Trigler
1983 K Alfons Sommerer und Brigitte; Walter Schwienbacher
2008 Familie Berger: Lisa, Thomas & Susanne (Besitzer seit 2008)

2008 erwarb Familie Thomas & Susanne Berger das „geschichtsträchtige“ 1559 erbaute Knappenhaus. Mit viel Liebe bauten sie es zu einem Feriendomizil für ihre Gäste um.

Im Erdgeschoss entstanden die beiden exklusiv eingerichteten Appartements Anna & Theresa. Besonders beeindruckend ist der im fast 500 Jahre alten Kellergewölbe und mit eigenen Händen erbaute Weinkeller.

Beruf:
Thomas: Flughelfer bei Fa. Heli Austria
Susanne: Mobile Hauskrankenpflege

Wir freuen uns auf unsere Gäste!




Geschichtliche Erinnerungen